Besuch im Seniorenheim

80 Jahre Altersunterschied – Na und?!

Füße wippen im Takt, Hände klatschen, lächelnde Köpfe wiegen zur Melodie – die Senioren des St. Bethel Seniorenheims in Moosach genießen den Besuch der fröhlichen Truppe der Kinderkrippe KiddieHaus aus Untermenzing sichtlich.

Schon seit mehreren Jahren finden diese Besuche gern und regelmäßig statt, und für alle Beteiligten steht fest: „Dieses Brückenschlagen zwischen Jung und Alt ist ein wertvoller Bestandteil unseres Auftrags, unsere Kleinsten auf die Welt und die Gesellschaft, in die sie hineinwachsen, vorzubereiten.“

Die 17 Kinder im Alter von 1-3 Jahren haben als Gastgeschenk selbstgebastelte Tischlaternen mitgebracht, es wird gesungen und getanzt, und kurz vor dem gemeinsamen Mittagessen wird sogar noch das Klavier im Gemeinschaftsraum ausprobiert.

Den  Senioren ist immer wieder die Freude an der Unbedarftheit und Fröhlichkeit der Jüngsten anzusehen, hier werden Köpfe gestreichelt, da kleine Geschichten erzählt und dort einfach dem bunten Treiben mit Genuß zugesehen. Einige fühlen sich an die eigenen Kinder erinnert, manch glücklich-verklärter Blick schweift über die Gruppe. Besonders deutlich wurde  dies auch während des Austeilens der Geschenke der Senioren an die junge Generation: für jedes KiddieHaus-Kind gab es ein Stofftier, vom Äffchen bis zum Zebra sorgten diese für leuchtende Kinderaugen.

Neben dieser Freude des Moments stecken natürlich noch mehr Gedanken und ein langfristiger Anspruch hinter der Kooperation des Seniorenheims und der Kinderkrippe:

„Schon die Kleinsten erfahren so, dass die Omas und Opas vielleicht nicht mehr so beweglich sind und zum Beispiel das Hören, Sehen oder die Konzentration nachlassen. Sie erleben, wie sich ein Mensch im Laufe seines Lebens verändert; jedoch lernen sie insbesondere – was uns besonders am Herzen liegt – dass man alten Menschen mit Achtung und Respekt begegnet.“